CONTROLLER&CONTROLLING
Copyright © 2020 Manfred Grotheer. All Rights Reserved

Michel, Plaut und Deyhle

1. Hans Georg Plaut (auch: https://www.deutsche- biographie.de/gnd118988409.html#ndbcontent) hat im 2. Weltkrieg als Assistent am Michel-Institut für Fabrikwirtschaft gearbeitet. Das erste Buch über Plankostenrechnung wurde 1941 von Eduard Michel veröffentlicht: „Handbuch der Plankostenrechnung“. Als historisches Dokument finden Sie hier die Broschüre „Betriebsgestaltung und Fliessarbeit“ aus dem Jahr 1926 von E. Michel, der in einer großen Zahl von Unternehmungen die Fließarbeit eingeführt hatte. Quelle: https://www.haufe.de/download/controller-magazin-ausgabe-031992- controller-magazin-138714.pdf
2. Dr. Albrecht Deyhle wiederum arbeitete 1962/63 für das Beratungsunternehmen Plaut als Consultant, befasst mit der Kostenplanung und Einführung der Genzplankostenrechnung. Daher könnte man Eduard Michel als einen „Ur-Ur-Großvater“ des deutschsprachigen Controllings betrachten.
CONTROLLER &CONTROLLING
Copyright © 2020 Manfred Grotheer. All Rights Reserved

Michel, Plaut und

Deyhle

1. Hans Georg Plaut (auch: https://www.deutsche- biographie.de/gnd118988409.html#ndbcontent) hat im 2. Weltkrieg als Assistent am Michel-Institut für Fabrikwirtschaft gearbeitet. Das erste Buch über Plankostenrechnung wurde 1941 von Eduard Michel veröffentlicht: „Handbuch der Plankostenrechnung“. Als historisches Dokument finden Sie hier die Broschüre „Betriebsgestaltung und Fliessarbeit“ aus dem Jahr 1926 von E. Michel, der in einer großen Zahl von Unternehmungen die Fließarbeit eingeführt hatte. Quelle: https://www.haufe.de/download/controller- magazin-ausgabe-031992-controller-magazin-138714.pdf
2. Dr. Albrecht Deyhle wiederum arbeitete 1962/63 für das Beratungsunternehmen Plaut als Consultant, befasst mit der Kostenplanung und Einführung der Genzplankostenrechnung. Daher könnte man Eduard Michel als einen „Ur-Ur- Großvater“ des deutschsprachigen Controllings betrachten.
Counter